Deine IP Adresse ist:

18.232.127.73

IP steht für Internet Protocol, zu Deutsch Internetprotokoll. Das ist das System, mit dem das Internet funktioniert. Damit alle Informationen auch an die richtigen Computer geschickt werden, benötigst du eine IP-Adresse. Es ist nützlich die eigene IP Adresse zu wissen, wenn du bei einem Computerspiel als Host agieren willst, deinen Desktop an einen Freund übertragen willst, damit dieser dir helfen kann, oder du von unterwegs auf deinen Desktop-PC zuhause zugreifen willst. So funktioniert das Internet (vereinfacht) Adressen? Informationen? Moment, wir fangen lieber mit den Basics an: Wenn du einen Link anklickst oder eine Webadresse, wie auch www.tarife.at (auch URL genannt) eingibst, fragt dein Computer im Internet um diese Informationen an. Diese „stehen“ nicht fest an einem Ort wie in einem Buch, sondern es handelt sich dabei ja um digitale Daten, die zu dir auf den Bildschirm gelangen müssen. Damit ist eine Kommunikation im Internet nämlich erst möglich: Datenpakete, die zum Beispiel den Inhalt einer Webseite aufbauen, werden angefragt. Damit man weiß, wer die Anfrage gestellt hat, benötigt dein Computer auch eine IP Adresse, damit die Antwort an den richtigen Computer zurückgeschickt wird. Die Datenpakete kommen an und die Webseite wird angezeigt. So wird jedem Computer, jedem Netzwerk und jeder Website eine eigene Adresse, die IP-Adresse, zugeteilt. Jeder Computer, jedes Netzwerk und jede Webseite brauchen eine eigene IP Adresse. Dafür müssen alle Webadressen in Computersprache umgewandelt werden, damit die Computer miteinander kommunizieren können. Dabei wandelt ein sogenannter DNS Server die Webadresse in eine IP Adresse um, die aus vier Blöcken bestehen, von denen jeder eine Zahl zwischen 0 und 255 hat. Sie werden durch Punkte voneinander getrennt geschrieben.
Scroll to Top